Herzlich Willkommen
beim TSV Rot Weiß Wenholthausen
© RWW

9. Usselner Hobby-Pfingstbadmintonturnier 2024

Herren-Doppel

Die beiden Herren-Doppel des TSV Rot-Weiß Wenholthausen, Tobias Vielhaber/Sebastian Eilebrecht und Daniel Friedrich/Jürgen Schüssele freuten sich auf ihre Teilnahme am 9. Usselner Hobby-Pfingstbadmintonturnier am Sonntag, 19. Mai 2024.

Insgesamt waren 10 Herren-Doppel für das Turnier gemeldet. Der TuS Usseln 1913 e. V, bot gleich eine Vielzahl guter Doppel auf. Unseren Jungs stand sportlich ein sehr anstrengender Tag bevor, zumal einigen noch das Mixed-Doppel-Turnier des Vortags in den Knochen steckte. Gespielt wurde in zwei Gruppen; daran anschließend das Viertelfinale, das Halbfinale, das Finale sowie Platzierungsspiele.

Tobias und Sebastian starteten mit viel Ehrgeiz in die vier Spiele ihrer Gruppe. Beide versuchten von Anfang an, durch einen guten Matchplan, die Spiele für sich zu entscheiden. Dadurch entwickelten sich zum Teil sehr spannende und ansehnliche Spiele. Am Ende der Gruppenphase standen sie auf dem dritten von fünf Plätzen.

Daniel und Jürgen freuten sich auf ihre Spiele zumal Usseln schon immer etwas besonderes für die Beiden war und ist. Wurde doch in der Vergangenheit 2017 ein erster, 2019 ein zweiter und 2022 sowie 2023 ein dritter Platz erkämpft.

In der Gruppe trafen die beiden gleich auf ein engagiertes und kämpferisches junges Doppel aus Brilon. Die gegnerische Mannschaft erlaubte keine Zeit für taktische Spielchen und so musste das erste Spiel schon in einem umkämpften Drei-Satz-Spiel gewonnen werden. Gleich im zweiten Spiel trafen die Beiden auf das favorisierte Herren-Doppel Leander Bornemann/Kevin Heidt des TuS Usseln. Es entwickelte sich ein tolles Spiel mit vielen ansehnlichen Ballwechsel, welches leider in Drei-Sätzen an die Usseler Jungs verloren ging. Die folgenden Spiele konnten allesamt gewonnen werden, so dass am Ende der Gruppenphase ein zweiter Platz für Daniel und Jürgen stand.

Die Platzierungen unserer Herren-Doppel in den Gruppen führte dazu, dass sich beide Teams nun im Viertelfinale gegenüberstehen mussten. Ein packendes und mitreisendes Spiel kam zustande, in welchem sich beide Mannschaften nichts schenkten. An diesem Tag hatten Sebastian und Tobias die Nase vorn. Sie schafften es ihr Spiel in entscheidenden Phasen durchzusetzen und aufgrund der geringeren Fehlerquote in Drei-Sätzen zu gewinnen. So ging es für Tobias und Sebastian ins Halbfinale während Daniel und Jürgen den Weg in die Trostrunde antreten mussten.

Für Daniel und Jürgen war klar, in diesem Jahr wird es keine Podest-Platzierung geben. Dennoch ließ es ihr sportlicher Eifer nicht zu, sich in den folgenden Spielen hängen zu lassen. Mit viel Einsatz und Energie konnten sie die beiden Platzierungsspiele um Platz fünf bis acht für sich entscheiden und am Ende eines anstrengenden sportlichen Tages nach fünf von sieben gewonnenen Spielen in 18 Sätzen einen fünften Platz im Turnier erreichen.

Tobias und Sebastian traten im Halbfinale gegen Andre Turba/Adrian Wloka vom TuS Usseln an. Unsere Jungs bemühten sich nach Kräften. Die Partie war umkämpft, jedoch mussten sich Tobias und Sebastian am Ende geschlagen geben. So ging es ins kleine Finale. In diesem trafen Tobias und Sebastian auf Frank Olschewski/Jannis Olschewski vom TuS Usseln. Unsere Chancen auf eine erneute Podest-Platzierung bei einem Turnier in Usseln sanken im Laufe dieses Spiels. Obwohl Tobias und Sebastian alle Kraftreserven aktivierten gelang es ihnen in den entscheidenden Momenten nicht die wichtigen Punkte zu erzielen. Am Ende ging das Spiel verloren und Beide mussten sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben.

 Das Finale des diesjährigen Turniers fand zwischen zwei starken Mannschaften des TuS Usseln statt. In einer hochkarätigen Partie gewannen Leander Bornemann/Kevin Heidt gegen Andre Turba/Adrian Wloka und wurden Turniersieger. Herzlichen Glückwusch zum verdienten Titelgewinn.

Es bleibt festzuhalten, dass sich unsere beiden Herren-Doppel hinter den Top-Mannschaften des TuS Usseln mit den Plätzen vier und fünf achtbar geschlagen haben.

Beim gemütlichen Grillabend mit allen Beteiligten wurde das Turnier noch einmal ausgiebig reflektiert und unsere Freundschaften gepflegt. Bis zum nächsten Jahr in Usseln!